Siamesen blau

Bewertungsskala

 

1. Gewicht                                       10 Punkte

2. Körperform und Bau                  20 Punkte

3. Fell                                               20 Punkte

4. Abzeichen am Kopf                   15 Punkte

5. Abzeichen am Rumpf                15 Punkte

6. Farbe                                           15 Punkte

7. Pflegezustand                             5 Punkte

                                               ___________

                                                      100 Punkte

 

 

1. Gewicht:

Normalgewicht ab 2,500 Kg bis 3,250 Kg

Mindestgewicht 2,000 Kg

 

2. Körperform und Bau:

Der Körper ist leicht gedrungen, dabei jedoch etwas feiner als das Marderkaninchen. Es wird von kurzen, mittelstarken Läufe getragen. Die Rückenlinie verläuft ebenmäßig und ist hinten gut abgerundet. Der kurze Kopf ist der größe der Rasse entsprechend ausgebildet, mit vollen Backen und dicht am Körper anliegend. Die Ohren sind fest und stabil im Gewebe. Die ideale Ohrlänge beträgt 9,0 bis 11,0 cm. Die Häsin ist wammenfrei.

 

3. Fell:

Das Fellhaar ist dicht in der Unterhaar und von feiner Struktur. Die Begrannung ist gleichmäßig und nicht zu grob. Die Ohren sind gut behaart.

 

4. Abzeichen am Kopf:

Die Kopfzeichnung besteht aus einer hellen Stirnpartie in Form eines angedeuteten Kreuzes, den dunklen Ohren, AUgeneinfassung und Maske, sowie beidseitigem kleinen Backenpunkt.Die Maske ist dunkel, hat eine längliche, ovale Form und verläuft, nicht scharf abgegrenzt. Bei Alttieren (über 12 Monate) wirkt die aufgehellte Stirnpartie verschwommen, was jedoch kein Fehler ist, da die Tiere genetisch bedingt mit jeder Haarung nachdunkeln.

 

leichte Fehler: etwas dunkle Stirnpartie, aber mit noch erkennbarer Aufhellung der Stirn (Außer bei Alttieren). Über die Augen ragende Maske.

schwere Fehler: Gänzlich dunkler Kopf, Fehlen eines der Abzeichen.

 

5. Abzeichen am Rumpf:

Als Abzeichengelten die dunklen Läufe, Blume und Rückenstreifen.

Der Rückenstreifen beginnt etwa dort, wo die auf den Rücken gelegten Ohrenenden. Wichtig ist, der Rückenstreifen ist nicht so intensiv wie bei den Marderkaninchen, jedoch bei den Gelbsiamesen kontrastreicher als bei den Blausiamesen. Die Läufe sind bis über das erste Vorderlaufgelenk sowie über das Sprunggelenkder Hinterläufe dunkel. Des Weiteren ist die Blumenoberseite gezeichnet, die Blumenunterseite hellt etwas auf und bleibt unberücksichtigt. Der Rückenstreifen, Läufe und Blume sind nicht scharf abgegrenzt, jedoch als klare Abzeichenmerkmale zu erkennen.

Bei Alttieren (über 12 MOnate) wird der Rückenstreifen breiter und dunkler, was jedoch kein Fehler ist, da dies genetisch bedingt ist.

leicht Fehler: . Unvollständiger bzw. kurzer Rückenstreifen. Breiter, seitlich in die Flanken reichender Rückenstreifen, außer bei Alttieren, etwas aufgehellte Vorderläufe. Läufe nicht über Vorder- oder Hinterlaufgelenke gezeichnet.

schwere Fehler: Fehlen eines oder mehrerer Abzeichen. Stark ausgeprägter seitlicher Streifen. (wie beim Thüringer oder Sallander).

 

6. Farbe:

Anerkannt sind der gelbe und der blaue Farbenschlag in heller und mittlerer Abtönung.

Bei den Gelbsiamesen ist die Deckfarbe hellgelbliuch bis cremefarben. Die Augenfarbe ist bräunlich, rötlich durchleuchtend und die Krallenfarbe dunkelhornfarbig. Bei den Blausimesen ist die Deckfarbe hellcreme- bis elfenbeinfarbig. Die Augenfarbe ist blaugrau, rötlich durchleuchtend. Die Krallen sind hornfarbigim mittleren Farbton.

Die Abzeichen treten entsprechend der jeweiligen Deckfarbe deutlich dunkler in Erscheinung. Bei beiden Farbenschlägen ist ein leichter Gelbton in der Deckfarbe zu erkennen. Zudem ist die Schulter- und Schenkelpartie entsprechend dem Farbschlag dunkler angedeutet und verläuft nach den Flanken hin heller.

Bei den Jungteiren bleibt ein grauer Kältefärbungsanflug unberücksichtigt, zudem ist die Farbe der Abzeichennoch nicht so intensiv.

Die Unterfarbe ist bei beiden Farbenschlägen an den Körperteilen heller (elfenbeinfarbig) als die Deckfarbe. Dies ist ein typisches Merkmal der Siamesen, im Vergleich zum Marderkaninchen, bei dem sich die Unterfarbe der Deckfarbe anpasst.

leichte Fehler: Leicht melierte bzw. weiß durchsetzte Deckfarbe und Abzeichen, fleckige Deckfarbe, kleine Abweichungen von der Vorgeschriebenen Augenfarbe und Krallenfarbe. Zweierlei Krallenfarbe,, d.h. unterschiedlidch intensiv hornfarbig pigmentierte Krallen. Etwas unreine oder zonenmäßige abgesetzte Unterfarbe; angedeutete Zwischenfarbe.

schwere Fehler: Stark melierte Deckfarbe. Stark zu braun bzw. blau neigende Deckfarbe. Starke Abweichungen von der vorgeschriebenen Augen und Krallenfarbe. Stark weiß gespitzte Grannen in den Abzeichen. Stark weiß durchsetzte bzw. weiße Flecken oder Büschel in der Deckfarbe mit Ausnahme des Marderkreuzes. Völlig dunkler Kopf. Pigmentlose Krallen. Stark ausgeprägte Zwischenfarbe. Dunkle Unterfarbe.